Das Team


Das „In der Wirtschaft“- Team besteht aus Rudi, Martin, Julia und Felix (v.l.n.r.). Wir sind alle Mitte/Ende Zwanzig und studieren den Master Plurale Ökonomik mit Schwerpunkt „Politische Ökonomie“ an der Universität Siegen. Dort setzen wir uns mit unterschiedlichen wirtschaftswissenschaftlichen Ansätzen und Methoden auseinander, was uns letztendlich auch dazu gebracht hat diesen Podcast zu initiieren. Im Folgenden wollen wir uns kurz vorstellen.

Julia C. Cremer (@JuliaAusKöln) ist ’ne Kölsche und hat an der Universität zu Köln Volkswirtschaftslehre studiert. Zuvor hat sie Biologie in Düsseldorf studiert, woher vermutlich auch ihr Faible für ökologische Ökonomik, insbesondere Postwachstumsökonomik, kommt. Außerdem findet Julia Gender-Fragen spannend, ist großer Veblen-Fan und spinkst im Zweitstudium auch gerne mal in die Politikwissenschaften rüber. Nebenbei ist sie noch Teil eines Kneipenkollektives, was sie mindestens doppelt für das „In der Wirtschaft“-Team qualifiziert. Julia fährt gerne Rad, trinkt gerne Rotwein, braut Bier, liebt Pinguine und ihr Lieblingselement ist Feuer, weil das so schön brennt. 

Rudolf Faininger (@RFaininger) ist aus dem schönen Bayern und hat sich seine volkswirtschaftlichen Kompetenzen und Interessen an der Universität zu Regensburg angeeignet. Zudem hat er dort zwei Semester Mathematik studiert und einen Abschluss in Fitness- und Gesundheitsmanagement in Düsseldorf gemacht. Neben Verteilungsfragen interessiert Rudi vor allem, wie die Gesellschaft mit der ökologischen Krise umgeht und wie ein gesellschaftlicher Wandel „sozial verträglich“ gestaltet werden kann. Neben dem Studium hat er stets als Barkellner und Barista gearbeitet und bringt somit langjährige Theken-Erfahrung mit in die Wirtschaft. Privat geht er gerne bouldern und spielt Gitarre. Sein Lieblingselement ist die Erde, da ihn letzten Sommer ein „Permakultur“-Workshop sehr begeistert hat. 

Martin Middelanis (@m_middelanis) kommt ursprünglich aus Bielefeld und hat an der Universität zu Köln Regionalstudien Lateinamerika studiert. Er hat längere Zeit in Kolumbien und auf Kuba verbracht. Vermutlich begeistert er sich deshalb so für lateinamerikanisches Kino, Literatur und Musik. Auch seine ökonomischen Interessensgebiete werden durch sein vergangenes Bachelorstudium beeinflusst. Neben Postwachstumsökonomie interessiert Martin sich vor allem für Entwicklungsökonomik. Darüber hinaus hat er sich auch mit Finanzwissenschaften beschäftigt und mit „Der große Reibach“ ein Gesellschaftsspiel entwickelt und veröffentlicht, das eine humorvolle Karikatur des Bankenwesens darstellt. Sein Lieblingselement ist Wasser, denn er schwimmt und taucht gerne und spielt am liebsten Beachvolleyball.

Felix Roll (@RollFelixRoll) kommt aus dem noch schöneren Stuttgarter Umland und hat in Tübingen International Economics und ein bisschen Politik studiert. Daher meint er auch eigentlich alles zu können – außer Hochdeutsch. Ein Jahr in Mexiko Stadt weckte bei ihm das Interesse für die großen gesellschaftlichen Probleme, welche er mit seinem Studium der klassischen VWl leider nicht lösen konnte. Um sich davon abzulenken versucht er sich immer mal wieder an der Gitarre und gerade auch am Gärtnern. Zur Vorbereitung für die Wirtschaft arbeitete Felix einige Jahre im Getränkemarkt und an verschiedenen Bars. Da Felix mal wieder zu spät dran war, ist für ihn das Lieblingselement Luft übrig geblieben.

 


Support


Wir möchten uns an dieser Stelle bei einigen Personen namentlich für ihre Unterstützung bedanken! Ohne Euch wäre dieses Projekt so nicht möglich gewesen!

Svenja für ihr Feedback, ihre Tipps und die Gesamtunterstützung. 

David für die technische Einweisung in Hard- und Software und das Ausleihen des Equipments.

Simon für das Erstellen des Logos und Steffi für das Update.

Cube Six für das Zurverfügungstellen der Musik von ihrem neuen Album.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: